Banner02

Wie alles begann

Mit einem alten Klavierstuhl fing alles an. Es fehlten die Griffe, die man leider nicht mehr kaufen konnte. Naja, dachte ich, so schwer kann es doch nicht sein, sie selber herzustellen. Ich schaffte mir eine Drechselvorrichtung an, die man in die Bohrmaschine spannen konnte.

So weit, so gut, für den Moment reichte sie aus. Allerdings für größere Sachen nicht. Ich hatte Blut geleckt und gab mich mit diesem Behelf nicht mehr zufrieden. Eine Heimwerkermaschine aus Aluminium musste her.

Doch bald machte ich die Erfahrung, dass sie bei schweren Teilen vom Tisch hüpfte. Nun war guter Rat teuer, im wahrsten Sinne des Wortes. Aber der Zufall wollte es, dass ich eine alte Graugussdrechselbank kaufen konnte. Ein altes Hündchen von 1945, natürlich sehr schwer, die fest auf ihren Beinen stand. Damit macht das Arbeiten natürlich Spaß und wurde so richtig zur Leidenschaft. Als Ruheständler kann ich mir natürlich die Zeit nehmen und ich nehme sie mir auch.

Weihnachtsstand
Klaus_vor_Weihnachtsstand_06

Auf dem Weihnachtsmarkt